Neuigkeiten Aktive

20.09.2018 15:59 von Pressewart

Interview der Woche: Engin Karakas

Aktiver Spieler, Schiedsrichter und seit Neuestem auch noch Jugendtrainer beim TSV - Das Interview der Woche mit unserem sehr engagierten Engin Karakas.

Weiterlesen …

Fußball > Aktive > Nachrichten > News reader

Interview der Woche: Marcel Gäsert

29.08.2018 18:00 von Pressewart

 

 

 

 

 

 

Hallo Marcel,  Du bist der erste in unserer Reihe für das Interview. Du bist 24 Jahre alt und wohnst in Schwaikheim. Spielen tust Du aber seit 2016 für den TSV Leutenbach auf der zentralen Mittelfeldposition. Erzähle uns doch etwas mehr über Dich, um Dich kennen zu lernen?

Marcel: Meine Hobbys sind klar der Fußball, aber ich geh auch gern Fahrrad fahren. Ich treffe mich viel mit Freunden und geh gern feiern .
Ich arbeite seit diesem Jahr beim Harro Höfliger, was ein guter Schritt für mich beruflich war.
Seitdem muss ich nicht mehr schichten und bin immer am Start, sowohl privat als auch im Sport (grinst).


Du bist in der Saison 16/17 zu uns gestoßen und hast den Klassenerhalt und in der nächsten Saison sogar den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft. Wie hat das die Mannschaft geschafft bzw. was war hier ausschlaggebend und das Rezept dafür?

Marcel: Wir haben uns alle gut weiterentwickelt und sind teilweise auch reifer geworden. Wir spielen jetzt schon eine paar Jahre zusammen und man merkt einfach, dass wir gut eingespielt sind. Da viele Talente und Superstars in unserer Mannschaft sind , war der Aufstieg schon (fast) sicher (lacht).


Du scheinst gerade in Topform zu sein und hast eine gute Vorbereitung gespielt. Mit Rückblick auf den ersten Bezirksliga-Spieltag gegen den VfR Murrhardt, erzähl uns mal deine Bilanz vom Spiel. Was war gut bzw. schlecht oder was könnte man verbessern?

Marcel: Naja, Topform würde ich jetzt nicht sagen, aber ich fühl mich gut (zwinkert). Ja, ich persönlich habe mich sehr auf den ersten Spieltag gefreut. Es hat auch sehr gut angefangen. Man hat beim Aufwärmen schon gemerkt, dass jeder Lust hat. In der ersten Halbzeit waren wir klar besser und sind auch verdient mit 2:0 zur Pause gegangen. Nach der Pause war es nicht mehr ganz so gut von uns.

Schade, dass wir uns nur einen Punkt erspielt haben, aber für das erste Spiel war ich trotzdem zufrieden. Jeder hat Gas gegeben und gekämpft. Man hatte genug Chancen, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Wenn wir unsere Chancen besser nutzen, werden wir auch weiterhin Punkte sammeln.

 

Deine Selbsteinschätzung zu deiner Leistung für den ersten Spieltag?

Marcel: Selbsteinschätzen ist immer etwas schwierig, aber ich denke, es war ganz ok. Teilweise vielleicht ein bisschen zu hektisch, aber ich hab mein Bestes gegeben und mich in jeden Zweikampf geworfen.

 

Dein Tipp für den zweiten Spieltag beim SV Unterweissach?

Marcel: Mein Tipp ist 3:1 für uns.

 

Dein Motto?

Marcel: Du kannst den Wind nicht ändern, aber du kannst die Segel anders setzen.

 

Zurück